Störungsbilder

Artikulationsstörung

Ihr Kind
Artikulationsstörung

  • bildet Laute falsch, wie z.B. beim Lispeln (phonetische Störung)
  • vertauscht Laute miteinander und sagt z.B. „Tuh“ statt „Kuh“ oder  „Suh“ statt „Schuh“ (phonologische Störung)
  • lässt einzelne Laute weg und sagt z.B. „Anne“ statt „Kanne“ oder „Fa-ad“ statt „Fahrrad“ (phonologische Störung)

Häufig kommt es zu Mischformen von phonetischen und phonologischen Störungen. Wenn mehrere Laute betroffen sind ist Ihr Kind von Außenstehenden nur schwer zu verstehen.

In der Therapie werden Ihrem Kind die entsprechenden Laute kindgerecht und individuell beigebracht und in den Übungen gefestigt, bis es diesen Laut bis zu 80 % im Alltag korrekt verwendet. Oft muss auch ein spezielles Hörtraining durchgeführt werden, damit Ihr Kind ähnlich klingende Laute wie z.B. t/k oder s/sch/z auditiv unterscheiden lernt.

Bei dieser Therapie werden häufig Brettspiele verwendet. Sie als Eltern werden von uns zu Übungen angeleitet, die auf ihr Kind und dessen Leistung abgestimmt sind. Diese sollen Sie dann zu Hause durchführen, wodurch die Therapie optimal unterstützet wird.

Außerdem geben wir Ihnen Tipps, wie Sie auf die Aussprachefehler Ihres Kindes reagieren sollten. Die Elternberatung ist ein wichtiger Bestandteil der Therapie.

Interessante Links zu diesem Thema findest du hier.

Zur Werkzeugleiste springen